130 Jahre Blasmusik in Kleinwallstadt

Seit ca. 1870 wird in Kleinwallstadt nachweislich in Gruppen musiziert. Bereits 1919 besteht eine Wanderkapelle die von Gabriel Mann dirigiert wird.

Die Gründung des Vereins

Zu Beginn des Jahres 1924 wird in gesellschaftlichem Kreis im Cafe Jung (Hauptstraße 17) die Idee geboren einen Musik- und Gesangverein zu gründen. In dem Verein soll auch das Wandern gepflegt werden. Am 24. April 1924 findet im Gasthaus „Zum Engel“ (Wallstraße 29) die Gründungsversammlung des Musik- und Gesangvereins „Frohsinn“ Kleinwallstadt statt. Von den 45 anwesenden Mitgliedern sind 37 namentlich erwähnt.

Gründungsmitglieder:

Hans Jung

Rudolf Dörschel

Ludwig Brunträger

Otto Brunträger I.

Toni Brunträger

Gabriel Mann (Musiklehrer)

Otto Mann

Reinhard Mann

Karl Trageser

Anton Jakob

August Jakob

Friedrich Jakob

Guido Jakob

Richard Freund

Alfred Wernig

Heinrich Hein

Theodor Wüstenhöfer

Theodor Kuhn

Richard Brand

Josef Oettinger

Gottfried Rachor

Anton Völker

Ludwig Völker

Hugo Scheiber

Ludwig Rohe

Toni Hergenröther

Karl Becker

Leopold Ostheimer

Titus Trumpfheller

Ignaz Zipprich

Max Büttner

Josef Hoffmann

Alois Büchler

Josef Gutwerk

Heinrich Brehm

Alfred Seuffert

Karl Haun

 

 

Die erste Vorstandschaft setzt sich aus folgenden Personen zusammen:

1. Vorsitzender:

Rudolf Dörschel

2. Vorsitzender:

Otto Brunträger I.

1. Schriftführer:

Tony Brunträger

2. Schriftführer:

Max Brunträger

Kassier:

Karl Trageser

Beisitzer:

Heinrich Hain, Anton Jakob, Reinhard Mann

Vereinsdiener:

Theodor Kuhn

1. Dirigent:

Hans Jung (Bäckermeister)

2. Dirigent:

Gabriel Mann

Am 17. Mai 1924 wird auf einer außerordentlichen Generalversammlung im Gasthaus zum Engel die Vereinssatzung einstimmig genehmigt. Clublokal wird das Cafe Jung.

|1|2|3|4|5| weiter