Jugendarbeit


Ein wichtiger Bestandteil des Vereinslebens ist der dauerhafte Fortbestand der Tradition und der Kultur innerhalb dieses Vereins. In einem Musikverein ist
eben diese Tradition, das gemeinsame musizieren, der Erhalt der Gemeinschaft und die Verbreitung der Blasmusik. Vielen Jugendlichen bleibt es verwehrt
zu spüren, wie viel Spaß es macht, gemeinsam Musik zu machen und zu erleben was es heißt, einen Auftritt zu meistern. Außerdem kommt der
gemeinschaftliche Aspekt, gerade in unserem Musikverein, nie zu kurz. Gemeinschaftliches Zusammensein nach den Proben oder auf Feierlichkeiten
steht ständig auf der Tagesordnung. Hier sind Veranstaltungen wie Brezelkegeln oder Lakefleisch- Essen zu nennen. Dass dies bei den (jugendlichen)
Musikern gut ankommt; davon können Sie sich in unserer Bildergalerie selbst überzeugen.
Um unsere Jugendarbeit, von der natürlich auch der Fortbestand
des kompletten Vereins abhängt, zu intensivieren, haben wir einige Gruppierungen geschaffen, um die jungen Musiker nach Alter und Fähigkeiten einzuteilen.

 

Musikalische Früherziehung / Grundausbildung
 
Seit April 2005 bietet der Musikverein Kleinwallstadt für Kinder ab 4 Jahren die Möglichkeit der musikalischen Früherziehung bzw. Grundausbildung für
Kinder ab 6 Jahren.
Mit Reiner Hanten von der Musikschule Obernburg haben wir einen erfahrenen Musikpädagogen, der es versteht, die Kinder für die Musik
zu begeistern.
Einmal wöchentlich Treffen sich die Kinder und lernen in einem spielerisch angelegten Unterricht die verschiedenen Facetten der Musik kennen.
Sie erfahren, wie viel Spaß das gemeinsame Musizieren macht. Durch Singen, Tanzen und „Vertonen“ verschiedener Geschichten mit  Orff-Instrumenten wird
die Phantasie der Kinder angeregt und gefördert.
Sie lernen instrumentale Begriffe kennen und spielen einfache Melodien nach Gehör. Sie lernen die Bedeutung
des Notensystems kennen, lernen Töne zu notieren und testen ihre Fähigkeiten an den Instrumenten, die in unserem Verein erlernt werden können.

So werden erfolgreich die Weichen für eine Instrumentenausbildung gestellt. Im Zeitraum von April 2005 bis August 2008 haben von 33 Kindern bereits 24 Kinder
eine Instrumentenausbildung ( z. B. Blockflöte, Klarinette, Querflöte, Trompete, Tenorhorn u. Schlagzeug ) begonnen.
Aktuell belegen 18 Kinder in zwei Kursen
den Unterricht der musikalischen Früherziehung.



Instrumentenausbildung

Nach der musikalischen Füherziehung bzw. Grundausbildung entscheiden sich die meisten Kinder, ein Instrument zu erlernen.
Dabei bieten wir in unserem Verein die Ausbildung an folgenden Instrumenten an:
Querflöte, Klarinette / Saxophon , Trompete / Flügelhorn , Tenorhorn / Bariton , Posaune , Bass , Schlagzeug
 
Die Ausbildung erfolgt zum größten Teil durch Mitgleider des Vereins, teilweise greifen wir auf externe Ausbilder zurück.
Die Instrumentenausbildung erfolgt in der Regel in Kleingruppen mit 2 bzw. 3 Musikschülern. In Ausnahmefällen auch als Einzelunterricht.
 
 



Musikstrolche
 
Seit Anfang 2009 haben sich unser Musikstrolche neu zusammengefunden. Auch diese Gruppie­rung erfolgt in Zusammenarbeit
mit dem Musik­verein Dornau.
Bei den Musikstrolchen lernen Kinder, die schon seit eins bis zwei Jahren Instrumentenausbildung
in unserem Verein haben, das erste Zusammen­spiel. Derzeit spielen bei den Musikstrolchen 18 Kinder aus Kleinwallstadt und
Dornau. Geleitet wird die Gruppe von Bernhard Kopp und Marina Reus.
Im Frühjahr 2009 werden unsere Musikstrolche ihren
ersten öffentlichen Auftritt haben.  

 

Jugendkapelle Kleinwallstadt - Dornau
 
Die Jugendkapelle Kleinwallstadt – Dornau ist das inzwischen weit über Kleinwallstadt hinaus bekannte Aushängeschild unserer Jugendarbeit.
Bereits seit 25 Jahren spielen
in der Jugendkapelle Jugendliche aus Kleinwallstadt und Dornau zusammen. Über 20 Jahre wurde die Jugenkapelle von
Rudi Hein dirigiert. Seit 3 Jahren leitet Michael Scharf die Gruppe.

 
In den ganzen Jahren sind immer wieder neue Musiker hinzugekommen, während die älteren in die Blaskapelle des Vereins übernommen wurden.
 
Gerade in den letzten beiden Jahren hat die Jugendkapelle auch überregional von sich Reden gemacht. Nach 2007 hat die Kapelle auch 2008 den
„Jugendwettstreit nach No­ten“ in Steinfeld bei Lohr gewonnen. Die jun­gen Musiker boten bei diesem Wertungs­spielen wiederum eine Bravourleistu
ng und erhielten von der Jury nicht nur die beste Wertung in ihrer Altersstufe, sondern mit 96 von 100 möglichen Punkten auch die Höchstwertung des
ganzen Wettbewerbs.
  Auch beim Jugendkulturpreis 2008 des Landkreises Miltenberg haben sich unsere jungen Musiker nicht allein mit der Teilnahme
zufriden gegeben und haben auch diesen „Wettbewerb“ für sich entschieden.

 
Gerade die Begeisterung, mit der die 28 Musiker beu Auftritten und Proben bei der Sache sind, sind Ansporn für uns, weiterhin als Verein in die Jugendförderung und
–ausbildung zu investieren.

 

Jungmusiker-Leistungsabzeichen
 
Die Qualität unserer Jugendarbeit wird in den Jungmusikerleistungsabzeichen deutlich, die unsere Jugendliche regelmäßig absolvieren. In den letzten Jahren haben
über 15 unserer Musikschüler das bronzene bzw. silberne Leistungsabzeichen bekommen. Im Herbst werden wir voraussichtlich 8 Musikschüler für die entsprechenden
Prüfungen anmelden.
Durch den hohen Leistungsstand konnten wir in den letzten Jahren jedes Jahr zwei bis drei Jugendliche in unsere Blaskapelle integrieren.
 

Gemeinsame Aktivitäten
 
Neben der musikalischen Jugendarbeit ist es uns als Verein auch wichtig, die Gemeinschaft unter den Jugendlichen zu stärken. Aus diesem Grund sind gemeinsame
Unternehmungen sehr wichtig.
Wir veranstalten regelmäßig Zeltlager. Daneben gibt es noch das jährliche Brezel-Kegeln sowie gemeinsame Ausflüge. Im Mai fahren
Jugendkapelle und Musikstrolche in den Freizeitpark nach Tripsdrill. Der Ausflug ist verbunden mit einem Auftritt von beiden Gruppierungen.

 

Zukunft
 
Wir werden in Zukunft unsere Jugendarbeit weiter ausbauen. Derzeit planen wir eine verstärkte Zusammenarbeit mit der Josef-Anton-Rohe-Schule. Im Rahmen der Nachmittagsbetreuung bzw. der Ganztagesschule biete sich die Einrichtung von sogenannten Bläserklassen an.
Wir werden demnächst die ersten Vorgespräche mit der Schulleitung starten.
Zum Jubiläum unserer Jugendkapelle veranstalten wir am Sonntag, 8. November 2009 den Jugendwettstreit nach Noten, ein Wertungsspielen für Schülerorchester
und Jugendblaskapellen. Das Wertungspielen in den letzten beiden Jahren in Steinfeld bei Lohr hat jeweils unsere Jugendkapelle gewonnen.

An diesem Tag werden 10 Jugenkapellen aus den Landkreisen Miltenberg, Aschaffenburg und Main-Spessart in der Bergsporthalle in Hofstetten ihr Können unter
Beweis stellen.

 

Ansprechpartner für die Jugendarbeit sind:
 
Simone Mann musikalische Früherziehung/ Grundausbildung Tel. 06022/21651
Bernhard Kopp Jugendleiter Tel. 06022/2883